Gassigänger werden

Sie interessieren sich für Hunde, haben aber zeitlich oder räumlich nicht die Möglichkeit, selbst einen eigenen Hund zu halten?

Vielleicht bringen Sie Ihr Herz für Tiere bei Spaziergängen mit einem unserer Tierheimhunde ein!

Wir sind froh, Verantwortungsbewusste  "Gassigeher" für unsere Schützlinge zu haben. Sie wollen regelmäßig ins Tierheim kommen um mit einem Hund Spazieren zu gehen.

Bei Temperaturen über 25 Grad KEINE Gassigehzeiten!

Geänderte Gassigängerzeiten ab 23.02.2019 in der Tierherberge

Hiermit teilen wir Euch die neuen Gassigängerzeiten mit. Diese sind gültig ab 23.02.2019

Montag bis Freitag unverändert: 14.00 Uhr bis 16.45 Uhr

Samstag, Sonntag und Feiertag ab 12.00 Uhr bis 13.30 Uhr.

Um 13.30 Uhr wird die Tierherberge geschlossen, bitte bringen Sie die Tiere pünktlich zurück!

Ab 14.00 Uhr sind ganz normale Öffnungszeiten für Besucher! KEINE Gassigänger!

Die Zeiten werden aus Betriebsgründen umgestellt und wir bitten um Verständnis.

Der Gassigänger POINT ist ab da an der „Getränkehütte“ bei der Garage eingerichtet.

Dort werden auch die Mitgliedsausweise hinterlegt und eine Gassigängerliste geführt.

Folgende Punkte, die Sie beachten müssen:

Aus versicherungstechnischen Gründen dürfen unsere Hunde nur von Personen über 18 Jahren an der Leine geführt werden. Unsere Gassigänger müssen Mitglied in unserem Tierschutzverein sein.

Vor dem Spaziergang ist der Personalausweis bzw. Vereinsmitgliedsausweis vorzulegen.

Jeder Gassigeher ist für das „Häufchen“ seines Hundes verantwortlich. Bitte verwenden Sie die Kottütchen zur Beseitigung ALLER festen Hinterlassenschaften - egal wo. Bitte laufen Sie nicht mit dem Hund in die Stadt rein, sondern benützen sie die Wege im Grünen.

Unsere Hunde sind grundsätzlich immer an der Leine zu führen - ohne Wenn und Aber.

Bitte lassen Sie sich vor dem Spaziergang von unserem Personal über die "Eigenheiten" des Hundes aufklären. Das befreit Sie nicht vom Leinenzwang für unsere Hunde!

Vorsicht bei der Begegnung mit anderen Hunden. Lassen Sie die Tiere nicht zusammen spielen. Einige Tiere sind unverträglich und Schwanzwedeln heißt nicht immer: "Ich freue mich!"

Vorsicht ist beim Zusammentreffen mit Kindern geboten. Manche Hunde könnten damit schlechte Erfahrungen gemacht haben. Lassen Sie den Hund nicht von Kindern streicheln und an keinen anderen Menschen hochspringen!

Füttern Sie den Hund nicht während des Spaziergangs. Er bekommt bei uns genug zu fressen. Ausserdem haben wir hier Tiere, die an Allergien oder Futtermittelunverträglichkeiten leiden. Ein falsches "Leckerlie" ist zwar gut gmeint, kann aber fatale Folgen für das Tier haben.

Den Anweisungen des Tierheimpersonals ist unbedingt Folge zu leisten. Insbesondere legen wir Wert auf die Einhaltung eventueller Zeitabsprachen. Ein Spaziergang für 30 Minuten reicht unseren Tieren, schließlich haben sie hier in der Tierherberge auch Auslauffläche und sitzen nicht nur im Zwinger.

Haben Sie Verständnis wenn die Mitarbeiter Ihnen nicht jedes Tier aushändigen... Ein großer starker Hund braucht schon eine entsprechende Führung an der Leine!

Wenn alle Punkte beachtet werden, dürfte einem angenehmen Spaziergang mit einem unserer Tierherbergeshunden Hund nichts im Weg stehen.